Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    sirgerik

    schmetterlingsreiter
    - mehr Freunde

http://myblog.de/morus-misellus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mechanisches Fühlen

Muss man sich eigentlich immer so fühlen, wie es für normal angesehen wird?

Nein!

Wenn ich mich nicht wirklich darüber freue, dass ich jetzt meinen Führerschein habe, wieso muss dann ständig auf einem rumgehackt werden? Und wenn ich nicht fahren will, da brauch man mich nicht den ganzen Tag anschnauzen.

 

Bei manchen Dingen wäre es allerdings gut, wenn man sein Herz so einfach wie komplizierte Mechanik ausstellen könnte, sowohl das pulsieren, als auch das fühlen. Ständig quält es einen und drückt und es pumpt weiter diesen verfluchten Saft hin und her.

Ich habe gehofft, dass die Liebe zu ihr runtergekocht wurde, aber nein. Sie wurde zum einen wieder angefacht und bestätigt.

Wo Gefühle sind, gibt es leicht auch Eifersucht und die habe ich in den letzten Tagen stark gespürt.

Ich will, dass sie mich anhimmelt, niemand anderen.

Ich will nicht in die zweite Reihe rücken, weg von ihr.

Ich will sie anfassen dürfen und mit ihr reden.

Ich will mi tihr Zeit verbringen, Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate, Jahre (?).

 

Doch so einfach ist das nicht und ständig kommen neue Dinge dazu, die diesem mechanischem Gefüge ein neues Zahnrad hinzufügen und den Eingriff immer weiter verkomplizieren.

 

Nachdem ich gestern beim zusammenschreiben eines Schranks einen Schnitt im Finger bekommen habe und das Blut floss, schoß mir wieder so einiges durch den Kopf und ich hätte zu gern wieder hineingelangt, die Wunde aufgerissen, vertieft...mich zerstört, vernichtet von innen heraus.

Doch ich habe es versprochen nicht wieder zu tun, ich will das nicht mehr, denn alles was ich in diese Richtung mache, ist genau die entgegengesetzte zu ihr.

 

Aber ich habe immerhin eine abgedreht gute Idee für meine mündliche Abiturprüfung in Musik...ich hoffe nur sie lässt sich verwirklichen, dann sind 15 Punkte sicher *muahahahaha*

 

________________

Ich hab jetzt einen Newsletter, wo man täglich ein itat bekommt, vieles ist Mist, abe rmanches ganz gut, also wird öfters mal was kommen.

 

 

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung

(Heinrich Heine, 1797-1856, dt. Dichter)

 

14.2.11 00:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung